Nature-and-the-city-Logo-Horizontal-Color

Neue Episode 25

Urban Gardening für Anfänger*innen

Ein Gespräch mit Scarlet Allenspach, der Gründerin von Urban Roots. Ich lernte die Industriedesignerin und Unternehmerin in einem kleinen Laden im St. Johann-Quartier in Basel kennen.
NTC-Instagram-Post-Episode_25
Als ich vor kurzem durch die Stadt spazierte, sah ich in einem Designer Markt eine schön gestaltete Kartonbox mit Saatgut… Was haben hier Samen zu suchen? fragte ich mich, aber ich dachte nicht weiter darüber nach. Einige Wochen später hörte ich von meiner Kollegin, dass eine Industriedesignerin eine Firma mit Namen Urban Roots gegründet hatte, ein Kreativunternehmen für „Pflanzenfreaks“. Ich lernte Scarlet Allenspach bei einem Interview in einem kleinen Laden im St. Johannquartier in Basel kennen. Mit ihrer Firma und einem Netzwerk von Kollegen und Mitarbeiterinnen will sie vor allem jene Menschen erreichen und unterstützen, die gärtnerisch noch ganz am Anfang stehen. Denn Balkone können je nach Ausrichtung und Besonnung ausser Geranien auch Oasen für allerlei Essbares werden. Und: Balkone haben gegenüber von Gärten gewisse Vorteile.
Nature-and-the-city-Logo-Horizontal-Color
Menschen leiden unter Öko-Angst

Blog: Die Integration der Biodiversität in die Politik

Vor einigen Tagen stolpere ich über ein neues wissenschaftliches Papier, das für den Zeitraum von 19 Jahren untersucht, wie viel Aufmerksamkeit der Biodiversität in sogenannten sektoriellen Politiken zukommt. Das sind in diesem konkreten Fall beispielsweise die Raumplanung, die Landwirtschaftspolitik usw. Die Autor:innen ziehen folgendes Fazit: „Die Integration der biologischen Vielfalt – wenn sie denn überhaupt stattfindet – erfolgt eher in Zyklen als in stetigen langfristigen Veränderungen. Dies bedeutet, dass die Erhaltung der biologischen Vielfalt nicht dem sektorenübergreifenden Charakter des Problems folgt, sondern der Dynamik der ‚Politik‘ unterliegt, bei der sich die Akteure aufgrund begrenzter Ressourcen nur für eine bestimmte Zeit mit (Aspekten) eines Themas beschäftigen.“ (Mehr)
Design ohne Titel-7

Vorschau Episode 26: Saatkrähen - die Stadt der Vögel

Krähen und Raben gelten als intelligente Vögel. Wir kennen sie aus den Märchen. Auch dort sind sie schlau, manchmal verwunschen und können sich unter bestimmten Bedingungen in Menschen zurückverwandeln. Krähen können aber auch polarisieren, besonders jene in den Städten. (demnächst)
Natureandthecity

3-30-300 Regel

Mit dieser Faustregel profitieren alle Bewohner:innen von städtischen Bäumen und Wäldern. Sie besagt, dass jeder Mensch von seinem Haus aus mindestens drei Bäume sehen können sollte, dass in jeder Nachbarschaft eine 30% Baumkronen-bedeckung vorhanden sein und dass die maximale Entfernung zur nächsten hochwertigen öffentlichen Grünfläche 300 Meter betragen sollte.
(UNECE)

Porträt Claudia Acklin

Über mich

Nature and the city - Die Natur und die Stadt ist eine Initiative der Lotos-Produktionen mit Sitz in Bern, Schweiz. In meinem Podcast und dem Blog und durch die Gespräche mit Fachleuten und passionierten Stadtökolog*innen will ich zu Themen beitragen, die uns alle beschäftigen: dem Verlust von Biodiversität in Zeiten des Klimawandels. - Bitte weitererzählen und Newsletter teilen! Merci!
facebook twitter instagram linkedin 
Nature-and-the-city-Logo-Horizontal-Color
Email Marketing Powered by MailPoet