Nature-and-the-city-Logo-Horizontal-Color

Neue Episode 23

Von Stubentigern und Streunern. Über die Sonnen- und Schattenseiten.
Eine Diskussion mit Esther Geisser von NetAp (Network for Animal Protection) und Christine Künzli, Mitglied der Geschäftsleitung der Stiftung TIER (Tier im Recht). Mit einer Einführung von Carla Pia, eine 13-jährige Katzenliebhaberin.
Episode_23_Insta_Quote-2
In der Schweiz leben rund 1.7 Mio. Katzen. Genau wissen wir dies nicht, diese Zahl ist eine Schätzung des Tierfutterhandels. Auch nicht präzise zu fassen, ist die Anzahl der Streunerkatzen, denn in der Schweiz müssen Katzen nicht registriert bzw. mit einem Chip versehen werden. Doch man nimmt an, es sind 300’000 Tiere. Während viele Halter*Innen ihre Haustiere hegen und pflegen, und ihre kranken Katzen zum Tierarzt bringen, sind die Streuner auf sich selbst gestellt, werden weder gefüttert noch kastriert. Eine ähnliche Disbalance herrscht im Tierschutzgesetz. Während es viele Artikel zum Schutz von Hunden darin gibt, gibt es zur Hauskatze gerade mal einen. - Zwei Spezialistinnen, die die oft schwierige Situation dieser Tiere kennen, sich für eine Verbesserung der Gesetzesgrundlagen engagieren oder Kastrationsprogamme zur Milderung des Katzenelends durchführen, erzählen in dieser Episode von ihren Erfahrungen und Wünschen. Und Carla, ein 13-jähriges Mädchen aus meinem Quartier, erzählt auch über die Sonnenseite ihres Lebens mit Katzen.
Text einzufügen.
Nature-and-the-city-Logo-Horizontal-Color
Wiese_PKlee

Blog: Die Bevölkerung möchte eine Naturstadt

Dass die Städte bis 2050 weiterwachsen und rund 50% der Weltbevölkerung aufnehmen werden, habe ich auf dieser Webseite oder in meinem Podcast schon ab und zu erwähnt. Der Druck auf die Städte und die Natur darin, wird dadurch höher und höher. Nun lese ich in einer repräsentativen Umfrage: Die Bevölkerung möchte eine Naturstadt, eine Stadt, in der die Natur integriert und weiterentwickelt wird. (Mehr)
Vertiko

Vorschau Episode 24: Mehr vertikale Gärten - jetzt!

Grünfassaden in den Städten sind nicht nur ein ästhetisches Erlebnis oder ein Modetrend, sie bieten auch handfeste Vorteile für das Klima in der Stadt, für die Häuser selbst , für ihre Bewohner*innen und für die Biodiversität. Ein Gespräch mit dem Spezialisten für Vertikales Grün und Dachbegrünungen und Mitarbeiter der Firma Skygardens.
Natureandthecity

Alles neu macht der Frühling

Die Newsletter sieht anders aus, die Webseite erst recht. Der Name ist neu auch auf Englisch, weil ich mich mit dem Gedanken tragen, ab und auch ausländische Spezialisten zu interviewen. Aber am Inhalt des Podcast und des Blogs ändert sich vorerst nichts.

Ich habe mittlerweile über 1000 Abonnentinnen des Podcast und das freut mich wirklich sehr!
Porträt Claudia Acklin

Über mich

Nature and the city ist eine Initiative der Lotos-Produktionen, Claudia Acklin mit Sitz in Bern, Schweiz. Ich biete den Podcast und den Blog “Nature and the city / Die Natur und die Stadt” an. Durch Gespräche mit Fachleuten und passionierten Stadtökolog*innen will ich zu Themen beitragen, das uns alle beschäftigen: dem Verlust von Biodiversität in Zeiten des Klimawandels. - Bitte Weitererzählen und Teilen! Merci!
facebook twitter instagram linkedin 
Nature-and-the-city-Logo-Horizontal-Color
Email Marketing Powered by MailPoet